English Suche

Welcome Back, die Zukunft der One Inch Dreamer

Jeder Neubeginn geht mit Veränderung einher. in 2019 mussten zwei alteingesessene Slacklinefirmen ihre Tore schließen, gefühlt jede Woche wird irgendwo ein neuer Rekord gebrochen; und natürlich ziehen die Zeiten des Wandels auch an uns One Inch Dreamern nicht spurlos vorbei. Ihr wundert euch sicher, wie es bei uns in Zukunft weitergeht und was so alles ansteht? Dann lest Marinus Blog unter dem Bild!

Das ganze Team 2015 in Yangshuo, beim Interview Drehen für Redbull

Kaum zu glauben, aber inzwischen schon zehn Jahre ist es her als „One Inch Dreams“ in unseren jungen Köpfen anfing zu gedeihen. Zunächst war das nur ein Name für ein kleines, süddeutsches Slacklinekolllektiv, welches zur eigenen Überraschung heraus fand, dass sich mit Highlineschows sogar Geld verdienen lässt. Dieses Geld ermöglichte uns, unseren Lebensstil, den wir lieben gelernt hatten, fortzuführen. Hannes entwickelte eine große Leidenschaft für Foto und Film, Clemens erledigte eher notgedrungen die ganze Marketing und Socialmedia-Arbeit, Mirko als unser Weisester behielt den Überblick über unsere Finanzen. Anfangs war übrigens auch noch Anatolij dabei, zuständig für gute Gesellschaft und kreative Grundlagenforschung am Schnittpunkt Leash-Mensch:

Auch unsere Flaschenzüge wurden im Kreis der fortgeschrittenen Slacklineszene richtig bekannt. Irgendwann fingen sogar andere Hersteller an, einige unserer Ideen zu übernehmen, was uns ehrlich gesagt sogar ein bisschen stolz machte.
Wegen der immer größeren Risiken finanzieller Art und weil es ein gutes Stück cooler wirkte, beschlossen wir 2015 unsere Rechtsform zu einer GmbH zu wechseln mit Mirko als unseren Geschäftsführer.
Wir hatten eine grossartige Zeit zusammen, wir wurden zwar nicht reich im finanziellem Sinn, jedoch defintiv an Erfahrungen. Wir reisten um die Welt, stiegen auf hohe Berge, besegelten rauhe See, schaufelten unglaublich viel Sand in der Wüste und ließen es uns im Umfeld der High-Society zwischendrinn auch mal gediegen gut gehen. Alles nur, um die spektakulärsten und schönsten High- und Longlineprojekte umzusetzen, die wir uns nur ausmalen konnten.

Während dieser Zeit stellten wir bis auf Alex nach und nach fest, dass die anfängliche Euphorie zum Slacklinesport immer weiter abebbte. Wir mögen uns alle immer noch richtig gern, hatten bisher noch kein finanzielles oder rechtliches Desaster und keiner ist gestorben, was wir als unsere größten Errungenschaften ansehen.

Ganz nach dem Sprichwort „Man soll dann aufhören, wenn es am Schönsten ist“, haben wir neue Pläne für die Zukunft von One Inch Dreams:

Mirko,Clemens und Ich, Marinus, der hier gerade diesen Blog schreibt, werden zum Ende diesen Jahres (2019) die Firma verlassen.
Alex und Hannes werden hoffentlich für immer weiter großartige Projekte umsetzen. Also wie gewohnt neue Filme machen, Vebindungen zwischen Punkten im Raum schaffen, aber euch auch immer mehr Einblicke in unsere Arbeit gewähren.

Da wir uns gesund schrumpfen wollen, haben wir uns entschlossen unseren Onlineshop zu schließen. Also letzte Chance um noch eines der letzten Stücke Hardware aus One Inch Dreams - Produktion abzugreifen! Um euch die Entscheidung ein bisschen leichter zu machen, wird alles um ein Drittel billiger, zusätzlich gibt’s Goodies wie Poster und Kalender kostenlos in jedes Paket solange der Vorrat reicht.

Zu guter Letzt wollen wir uns noch herzlich bei all unseren treuen Kunden bedanken, die wir über die letzten Jahre beliefern durften. Übrigens könnt ihr uns gerne jederzeit kontaktieren, wenn ihr Teile von uns gekauft habt, die inzwischen einer Überholung, Reparatur oder Wartung bedürfen. Darum kümmern wir uns gerne, auch noch nach Schließung unseres Shops.

Wir wünschen euch allen das Beste!
Eure One Inch Träumer

Comment

Telefonicon

+4917684828426

Mailicon

Schreib uns!